Alle aktuellen Nachrichten

Ein großes Dankeschön vorab an alle die bereits mitgemacht haben!

Wir alle hatten viel Spaß und daher verlängern wir unsere Aktion bis 24. April 2019.

Einen kleinen Tipp als Ostergeschenk: Der erste Lösungsbuchstabe ist das "A" und den nächsten Hinweis finden Sie in unserem Kundenzentrum in der Innenstadt.

 

Wir nehmen ihn noch einmal genauer unter die Lupe!

Der Gasspeicher...


⭕️ ist der größte in der Region.
⭕️ besteht aus drei Planen (Boden-, Gas- und Wetterschutzplane).
⭕️ -boden wurde mit Vlies ausgelegt.
⭕️ wurde mit knapp 800 Schrauben am Fundament befestigt.
⭕️ hatte eine Bauzeit von 6 Monaten.
⭕️ hat ein Gasvolumen von ca. 11.300 Kubik.
⭕️ ist knapp 14 Meter hoch.
⭕️ überragt den Fermenter der Biogasanlage um 2-3 Meter.
⭕️ hat nach ca. 18 Stunden seine Form angenommen.
⭕️ wird im Mai mit Gas befüllt.

Drittwichtigstes Nutztier:
„Wenn die Biene von der Erde verschwindet, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr... keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.“
Mit dieser Aussage verdeutlichte Albert Einstein seinen Zeitgenossen den Wert der Honigbiene.

Aus diesem Grund engagieren wir uns zum Thema „Schutz der Bienen“.
In Zusammenarbeit mit dem Jungimker Toni Pardun aus Grevesmühlen (siehe Foto) wollen wir einen Beitrag dazu leisten, dass die Bienen überleben.


Hier eine kurze Einführung von unseren Jungimker zu Beginn unseres Projekts:


"Am 07.04.19 habe ich meine ersten zwei Bienenvölker von meinem Imkerpaten aus Börzow erhalten. Dafür erfolgte am Nachmittag eine Durchschau der Völker und im Anschluss daran ein "Umhängen" der Völker in meine Beuten. Dann durften die Bienen den restlichen Nachmittag ungestört verbringen, ehe wir sie am Abend nach Beendigung ihres Flugverkehrs dann an meinen Bienenstand in Grevesmühlen gebracht haben.
Beide Völker haben auf zwei Zargen überwintert. Der eine Imker macht es so, der andere überwintert die Völker auch nur auf einer Zarge.
Nach Absprache mit meinem Paten habe ich dann die Absperrgitter installiert (diese verhindern, dass die Königin in den Honigraum gelangen und dort Eier ablegen kann) und den Honigraum aufgesetzt. Dieser besteht aus leergeschleuderten Honigwaben oder leeren Rähmchen mit eingelöteter Mittelwand aus Wachs. Das Aufsetzen des Honigraumes erfolgt meist zum Zeitpunkt der Kirschblüte.
Den Smoker benötigt man, um die Bienen vor einem Eingriff durch den Imker zu beruhigen. Sie füllen dann ihre Honigblase und sind etwas träge und weniger stechlustig."


Wir halten Sie über unsere Facebook-Seite auf dem Laufenden. Schauen Sie gerne vorbei!

Wir haben für unsere Kunden den WhatsApp Messenger eingerichtet.

Speichern Sie einfach unsere Telefonnummer 03881 7845 0 in Ihrem Smartphone ab und schicken Sie uns über den Chat Ihr Anliegen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.stadtwerke-gvm.de/de/produkte-leistungen/whatsapp-service

Am sonnigen 1. April besuchte der Energieminister Christian Pegel unsere Biogasanlage in Grevesmühlen und übergab einen Fördermittelbescheid für die Errichtung unseres neuen Wärmespeichers.

Foto v. l.: Bürgermeister Grevesmühlen Lars Prahler, Stadtwerke Geschäftsführer Heiner Wilms und Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung M-V

Der Osterhase hat beim Verstecken der Eier die Buchstaben für das Lösungswort durcheinandergewürfelt. Helft uns, alles wieder zu sortieren.
Jedes Ei hat einen QR-Code, der euch einen Buchstaben und einen Hinweis auf das nächste Versteck gibt. Am Ende der Rallye ergeben die Buchstaben die "süße" Lösung.
Jeder, der das Wort herausbekommt, wird mit einem Eis-Gutschein belohnt. Die drei schnellsten gewinnen außerdem eine unserer begehrten Stadtwerke-Designer-Uhren.